Blick auf Geburtsbadewanne im Geburtshaus Vulvarium Ulm

Vulvarium Ulm

Unser Geburts­haus

Unser Geburtshaus liegt im Herzen der Innenstadt von Ulm und in der Mitte beider Geburtskliniken und der Kinderklinik (jeweils 1,5 km entfernt). Für die Geburt im Geburtshaus gelten die gleichen Voraussetzungen wie für eine Hausgeburt. Ein Vorteil ist die Nähe zur (Kinder-)Klinik, sollte eine Verlegung notwendig sein. Wir möchten es dir vor Ort so entspannt und geborgen wie möglich gestalten. Unser Geburtsraum ist höhlig und warm eingerichtet. Es gibt eine große Badewanne, Kerzenschein und ein gemütliches Bett für die Stunden danach.

  • Geburtshaus
  • Geburt
  • Selbstbestimmt
  • Badewanne
  • Vertrauen
  • Sicherheit
  • 2:1 Betreuung
Bett im Geburtszimmer im Geburtshaus

Du willst bei uns gebären?

Geburt im Geburtshaus

Wir treffen dich von Anfang an alle 2-4 Wochen und führen die Schwangerenvorsorge bei dir durch. So haben wir die Möglichkeit, uns intensiv kennenzulernen und alle offenen Fragen zu klären. Sollte deine Schwangerschaft unkompliziert und gesund verlaufen, gehen wir drei Wochen vor dem errechneten Geburtstermin für dich in die Rufbereitschaft. Sobald die Geburt los geht, nimmst du mit uns Kontakt auf. Du entscheidest, ab wann du eine dauerhafte Begleitung durch uns brauchst. Da du, zusammen mit deinem Geburtsbegleiter, einen Geburtsvorbereitungskurs bei uns besucht hast, fühlst du dich sicher und verstehst, was in deinem Körper passiert. Sobald du dir Unterstützung wünscht, machst du dich dann auf den Weg zu uns ins Geburtshaus. Nach der Geburt begleiten wir, je nach Wohnort, dein Wochenbett.

  • Von Anfang an
  • Schwangerenvorsorgen
  • Intensiv kennenlernen
  • Rufbereitschaft

Vorstellung einer Geburtshausgeburt

So betreuen wir dich

Durch die intensive Vorbereitung in der Schwangerschaft auf die bevorstehende Geburt, weißt du, wann es an der Zeit ist, sich auf den Weg zu uns zu machen. Mit einem kurzen Telefonat finden wir heraus, in welcher Phase der Geburt du bist. Wir bereiten währenddessen das Geburtszimmer für dich vor, lassen Wasser in die Badewanne und zünden Kerzen an. Unter der Geburt lassen wir den normalen Praxisalltag ruhen und konzentrieren uns nur auf dich. Wir planen, wenn möglich eine 2:1 Hebammenbetreuung für dich.
Während der Geburt sind wir in unserem Handeln sehr bedürfnisorientiert. Heißt, wir massieren, motivieren und halten, wenn du das wünscht. Wir können aber auch sehr passiv bleiben und nur die kindlichen Herztöne kontrollieren und den Raum halten. Unsere Wände sind schallisoliert und so darfst du ohne Scham tönen. Nach der Geburt räumen wir euch viel Zeit zum kuscheln und kennenlernen ein. Wir beurteilen die kindliche Anpassung an das neue Leben und überwachen deine Vitalzeichen - ohne euch groß zu stören. Nach der Versorgung von evtl. Geburtsverletzungen und der Durchführung der U1 (+wiegen und messen des Kindes), verlasst ihr bei stabilem Kreislauf nach ca. 3 Stunden unser Geburtshaus nach Hause. Alle danach folgenden kindlichen Untersuchungen erfolgen auf Wunsch in den kommenden Tagen durch uns.

Hebamme bei Vorgespräch mit werdenen Eltern

Du bist dir unsicher?

Vorgespräch

Gerne laden wir dich und deinen Partner zu einem unverbindlichem Vorgespräch in unsere Praxis ein. Hierbei kannst du uns kennenlernen und alle offenen Fragen klären. Zudem kannst du die Räumlichkeiten besichtigen. Wir räumen dir Zeit ein, um dich in Ruhe zu entscheiden und unterstützen dich, deinen individuellen Betreuungsplan (Hebamme/Gynäkologin) zu definieren.

Außerklinische Geburt

In Begleitung deiner Hebamme

Wir sind ausgebildete Fachfrauen im Bereich Pflege und Geburtshilfe. Wir haben geburtshilfliche Erfahrung (klinische und außerklinische) und besuchen jährlich zahlreiche Fort- und Weiterbildungen. Während sich in der Klinik die Hebamme meist um mehrere Gebärende parallel kümmern muss, bieten wir dir im Geburtshaus vorraussichtlich eine 2:1 Betreuung (aber mindestens eine 1:1 Betreuung). Wir haben uns schon in der Schwangerschaft intensiv kennengelernt und wir kennen deine Wünsche und Vorstellungen.

Kriterien

Kommt eine Geburtshausgeburt für dich in Frage?

Schon in der Schwangerschaft prüfen dein Gynäkologe und wir, ob eine Geburt im Geburtshaus zu verantworten ist.

Bei einer physiologisch verlaufenden Schwangerschaft, ohne erkennbares Risiko, betreuen wir dich gerne im Geburtshaus.

Sollte sich im Verlauf der Schwangerschaft abzeichnen, dass Gründe gegen eine außerklinische Geburt sprechen, suchen wir mit dir zusammen gerne nach einem geeigneten Krankenhaus.

Risiko?

Was, wenn doch etwas passiert?

Da wir schon im Vorfeld verantwortungsvoll entschieden haben, ob Gründe gegen eine außerklinische Geburt sprechen, haben wir ein geringeres Risiko für Komplikationen. Viele Notsituationen resultieren aus Interventionen, die im außerklinischen Umfeld so nicht stattfinden (Fruchtblase öffnen, Geburt medikamentös einleiten, Wehentropf, PDA, …).

In der Regel kann der Abbruch einer Geburtshausgeburt ganz in Ruhe stattfinden, da sich Komplikationen bei lückenloser Betreuung schon vorzeitig abzeichnen. Die wenigsten Verlegungen geschehen in Eile.

Auch den Fall einer Verlegung, ob in Ruhe oder Eile, planen wir im Vorfeld. Je nach Situation entscheiden wir, in welchem Krankenhaus du am besten weiterbetreut wirst. Zudem haben wir vor Ort Medikamente und Equipment für den Notfall, um im Bedarfsfall schnell reagieren zu können. Durch Notfallfortbildungen, die wir mehrmals jährlich besuchen, sind wir stets in der Lage, rasch adäquat zu handeln.

Geburtshaus
Vulvarium Ulm
Inh. Annkathrin Rinke


Heimstraße 19
89073 Ulm